12.12.2021

der batterieeffekt

wir können uns metalle im mundraum wie kleine antennen vorstellen, die das aktionspotential einer nervenzelle sensibel stören und infolgedessen einen eigenen elektrosmog erzeugen. dazu reicht es, dass zwei unterschiedliche metalle im mundraum eingebracht wurden. der hohe mineraliengehalt  im speichel bietet eine optimale elektrolytische lösung für einen „fließenden strom‘. ein typisches beispiel dafür ist ein goldinlay neben einer amalgamfüllung.

Admin - 11:14 @ Zahnmedizin, Mundgesundheit | Kommentar hinzufügen

Kommentar hinzufügen

Die Felder Name und Kommentar sind Pflichtfelder.

Um automatisierten Spam zu reduzieren, ist diese Funktion mit einem Captcha geschützt.

Dazu müssen Inhalte des Drittanbieters Google geladen und Cookies gespeichert werden.