04.01.2021

bblutzucker konstant halten

der blutzucker ist der glukoseanteil im blut und ein wichtiger energielieferant des körpers. unser gehirn und das nierenmark sind angewiesen auf den blutzucker um alle funktionen im körper physiologisch regulieren zu können.
diese glukose nehmen wir von kohlehydrate, und pauschal gesagt, je länger und komplexer die kohlehydrateketten sind, desto länger braucht unser körper mit der zerlegung, wodurch sie langsamer verdaut werden und konstanter energie abgeben. mit langsamer energiegewinnung erreichen wir geringere blutzuckerschwankungen, was wir anstreben wollen, um nicht nach dem essen einzusacken.

langkettige kohlehydrate sind zum beispiel süßkartoffeln, erbsen, quinoa. ein klassisches kurzkettiges kohlehydrat beispiel ist weißbrot, sie lassen den glukosespiegel rasant ansteigen und schnell fallen, was zu heißhunger und müdigkeit führt.
ziel ist es, den blutzuckerspiegel so konstant wie möglich zu halten, um auch die insulinproduktion nicht zu überfordern und keine diabetes zu fordern.

Admin - 19:48 @ Ernährung | Kommentar hinzufügen